Sonderausstellung "exponaRt" 2007

 

Ronny Tschierske

"Versuchung"

 

Eiche, Linde, Speckstein

Sonderausstellungen:



»Deutsche in Texas. Auf der Suche nach Leben, Freiheit und Glück – Migration im 19. und 20. Jahrhundert«

Ausstellungszeitraum: 9. Februar - 3. Juni 2018

Ausstellung des Museums der Stadt Lichtenstein



Dass Immigranten aus Deutschland in der Geschichte der Vereinigten Staaten eine wichtige Rolle gespielt haben, ist allgemein bekannt. Nicht nur der derzeitige Präsident hat deutsche Wurzeln. 2015 gaben 45 Millionen Amerikaner an, von deutschen Einwanderern abzustammen. Damit sind Deutsch-Amerikaner die größte ethnische Bevölkerungsgruppe in den USA. Wenig bekannt ist in Deutschland jedoch, dass nicht nur an der Ostküste und im mittleren Westen viele Nachfahren von Deutschen leben, sondern auch in Texas.

Die Ausstellung berichtet anhand zweier konkreter geographischer Räume, des Llano Estacado, der in Deutschland durch den „Geist des Llano Estacado“ und andere Erzählungen von Karl May sehr bekannt geworden ist und des German Belt, des deutschen Siedlungszentrums in Zentraltexas von Zeiten und Umständen, da Deutschland Auswanderungsland war. Es werden Gründe für die Auswanderung aus Deutschland und Probleme bei der Integration und Assimilation von deutschen Auswanderern in der neuen Heimat Texas dargestellt, die heutzutage in fast der gleichen Weise von Immigranten nach Deutschland bekannt sind bzw. mit denen man täglich in den deutschen Medien konfrontiert wird oder die viele Menschen sogar aus eigener Anschauung kennen.

Insofern ist diese Ausstellung nicht nur ein Blick in die Vergangenheit, sondern ein winziger Mosaikstein in einer schier unendlichen, immer aktuellen, öffentlichen Debatte in unserem Land.

Die Ausstellung wird in Kooperation mit Silberbüchse – Förderverein Karl-May-Haus e.V. und mit Unterstützung vom Karl-May-Museum Radebeul, dem Dillenburger Museumsverein e.V. und bedeutenden wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands in Lichtenstein präsentiert.

Eintritt: Erwachsene: 2,00 €, ermäßigt 1,00 €

Vernissage: 8. Februar 2018, 19:00 Uhr

Finissage: 3. Juni 2018, 15:30 Uhr



»Liebe, Liebe«

Ausstellungszeitraum: 6. August - 14. Oktober 2018

Infos unter: http://www.liebe-liebe.de



Die Inszenierung der Mitmachausstellung „liebe Liebe“


Kernstück der Wanderausstellung ist eine „interaktive Hochzeitstafel“. An dieser Tafel können die Besucher – Kinder ab ca. 10 Jahre, Jugendliche und Erwachsene – als „Hochzeitsgäste“ Platz nehmen. Die Tischgedecke sind Medienstationen, die z. B. animierte Beiträge unseres Geschichtenwettbewerbs zeigen.


Die Themenräume – 4 „Zimmer“


Um die Hochzeitstafel herum entstehen 4 Themeninszenierungen sowie eine Fotostation. In der „Wohnküche“ dreht sich alles um das soziale Miteinander in einer Familie, Lebens- bzw. Wohngemeinschaft, um Pflichten und Alltägliches im Zusammenleben. Im „Bad“ geht es um das eigene Ich, die eigenen Wünsche, Sehnsüchte, Zweifel. Das „Schlafzimmer“ ist die Welt des Bettes, Rückzugsort, Kuschelkoje. Das „Kinderzimmer“ blickt auf die anderen Generationen: Würde ich so leben wollen wie meine Eltern oder Großeltern? Wie nehme ich sie, ihre Beziehung(en) wahr? Was bedeutet das für mich?


Die Ausstellung wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend



weitere Sonderausstellungen in Planung



(Änderungen vorbehalten)

Orientierungsplan Orientierungsplan